Satzung


Satzung

 

des „Vereins der Eltern und Freunde der Sundermannschule zu Westrhauderfehn e.V.“
(Amtsgericht Aurich, VR-110437- ehemals Amtsgericht Leer VR-808)

 

 

§ 1 Name und Sitz

Der Verein führt den Namen „Verein der Eltern und Freunde der Sundermannschule zu Westrhauderfehn e.V.“ und hat seinen Sitz in Rhauderfehn-Westrhauderfehn.

 

§ 2 Zweck des Vereins

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke i.S. des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

Zweck des Vereins ist die Förderung der Bildung und Erziehung der Schülerinnen und Schüler der Sundermannschule.

Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch die finanzielle Förderung des Schulbetriebes der Sundermannschule, durch Beschaffung von zusätzlichen Lehr- und Lernmitteln und die Bestreitung von Aufgaben auf dem schulischen Umfeld.

 

§ 3 Selbstlosigkeit

Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

 

§ 4 Mitgliedschaft

Mitglied kann jede Einzelperson sein, die berechtigt ist, das Sorge- und Erziehungsrecht für Schüler und Schülerinnen der Sundermannschule auszuüben, sowie jede Person, die diese Schule fördern will.

Die Mitgliedschaft beginnt mit der Abgabe der Beitrittserklärung. Mit dieser Abgabe erkennt das Mitglied die Satzung des Vereins an. Die Mitgliedschaft kann bis zum Ende eines Schuljahres schriftlich gekündigt werden. Die Kündigung ist jeweils an den Vorstand zu richten.

 

§ 5 Rechte und Pflichten

Die Mitglieder haben das Recht, an den Mitgliederversammlungen des Vereins teilzunehmen, Anträge zu stellen und das Stimmrecht auszuüben.

Die Mitglieder haben die in der Mitgliederversammlung festgesetzten Beiträge und sonstigen Leistungen im voraus zu entrichten.

 

§ 6 Ausschluss eines Mitgliedes

Der Ausschluss eines Mitgliedes kann durch Beschluss des Vorstandes herbeigeführt werden, wenn das Mitglied das Ansehen oder die Interessen des Vereins schädigt oder wenn ein anderer wichtiger Grund vorliegt.

 

§ 7 Verwendung von Vereinsmitteln

Mitteln des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

§ 8 Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr ist gleich dem Schuljahr (1.8. – 31. 7.)

 

§ 9 Organe des Vereins

Die Organe des Vereins sind 1.) die Mitgliederversammlung, 2.) der Vorstand. Der Vorstand besteht aus dem 1. Vorsitzenden, dem 2. Vorsitzenden, dem Schriftführer und dem Kassenwart.

Der Vorstand sollte alle Schulklassen repräsentieren.

 

§ 10 Mitgliederversammlung

Alljährlich* findet eine ordentliche Mitgliederversammlung statt, zu der alle Mitglieder vom Vorstand unter Angabe der Tagesordnung durch schriftliche Einladung einzuladen sind. Die Einladung hat mindestens eine Woche vor der Mitgliederversammlung zu erfolgen.

Der Vorstand kann eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen, wenn es das Interesse des Vereins erfordert oder wenn mindestens ein Viertel der Mitglieder unter Angabe des Zwecks und der Gründe die Einberufung schriftlich verlangen.

 

Der Mitgliederversammlung obliegen:
  1. Wahl des Vorstandes.
  2. Wahl 2er Rechnungsprüfer, die einmal im Jahr die Kasse zu überprüfen haben.
    Die Rechnungsprüfer dürfen dem Vorstand nicht angehören. Wiederwahl ist zulässig.
  3. Entgegennahme des Rechenschaftsberichts des Vorstandes und des Berichtes der Rechnungsprüfer.
  4. Entlastung des gesamten Vorstandes.
  5. jede Änderung der Satzung.
  6. Entscheidung über die eingereichten Anträge.
  7. Auflösung des Vereins.
  8. Festsetzung des Mitgliedsbeitrages. (**)

 

Jede ordnungsgemäße anberaumte (ordentliche oder außerordentliche) Mitgliederversammlung ist beschlussfähig. Sie beschließt über Anträge durch einfache Mehrheit, soweit sie nicht Satzungsänderungen oder die Auflösung des Vereins betreffen.

Über die Mitgliederversammlung und deren Beschlüsse ist ein Protokoll anzufertigen, das vom Vorsitzenden zu unterschreiben und von einem anderen Vorstandsmitglied gegenzuzeichnen ist.

 

§ 11 Vorstand

Der Vorstand ist verantwortlich für die ordnungsgemäße Verwaltung aller Ämter und hat im Verhinderungsfalle eines Vorstandsmitgliedes für rechtliche Stellvertretung zu sorgen. Der Vorstand ist bei Bedarf durch den ersten Vorsitzenden oder durch dessen Stellvertreter einzuberufen. Die Einladung hat in der Regel 8 Tage vorher schriftlich unter Mitteilung der Tagesordung zu erfolgen. Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens 3/4 der Mitglieder anwesend ist. Der Vorstand beschließt mit Stimmenmehrheit, soweit die Satzung nichts anderes besagt. Zu der Sitzung des Vorstandes ist der Schulleiter einzuladen. Er hat nur beratende Funktion.

 

§ 12 Satzungsänderungen

Satzungsänderungen können nur mit 3/4-Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder beschlossen werden.

 

§ 13 Auflösung des Vereins

Die Auflösung des Vereins kann nur von einer zu diesem Zweck einberufenen außerordentlichen Mitgliederversammlung mit 3/4-Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder beschlossen werden.

Im Falle der Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zwecks fällt das Vermögen des Vereins der Gemeinde Rhauderfehn zu, die es ausschließlich für schulische Zwecke der Sundermannschule in Rhauderfehn zu verwenden hat.

Rhauderfehn, den 22.10.1987

 

*: Die Mitgliederversammlung hat am 01. Dezember 1997 folgende Satzungsänderung beschlossen: Mitgliederversammlungen finden künftig im Zweijahresrythmus statt.

**: Die Mitgliederversammlung hat am 05. November 2001 die Höhe des Mitgliedsbeitrages auf 12,00 Euro jährlich (Einzug im Dezember j. J.) festgesetzt.