Elternbriefe


Elternbrief zum Schuljahresbeginn

 

 

Liebe Eltern unserer Schülerinnen und Schüler,

 

zu Beginn des Schuljahres 2016/2017 möchte ich Sie und besonders die Eltern unserer Erstklässler, recht herzlich begrüßen.

Ich freue mich auf die hoffentlich auch in diesem Schuljahr wieder gute Zusammenarbeit mit Ihnen und auf die vielen Begegnungen, sei es in den schulischen Gremien, bei Schulfesten oder anderen schulischen Darbietungen, Elternsprechtagen, Elternabenden oder aus anderen Anlässen.

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Kind ein erfolgreiches Schuljahr 2016/2017.

Während unsere Homepage einen Überblick über das Leben an unserer Schule gibt, informiert Sie dieser nun zwei- bis viermal je Schuljahr erscheinende Elternbrief- wie gewohnt- über alles Wichtige im Schulleben.

 

1. Lehrerversorgung/Einschulung/Klassenführungen

Zum neuen Schuljahr werden wir 17 Kinder einschulen, die von Frau Pietrwoski 1 geführt werden. Klassenlehrerin der Klasse 2 ist Frau Igelmann-Stoyke. Die Klasse 3 wird von Frau Ihmels geführt. Die Klasse 4 a wird von mir (Vennen-Sikkenga) geleitet und der Klassenlehrer der Klasse 4b ist Herr Wöste.

Die Betreuung für Schüler/innen der Klassen 1 und 2 wird weiterhin von Frau Degner und Frau Junker gewährleistet. Frau Körte springt als Vertretungskraft wieder für eine evtl. abwesende Lehrkraft/Betreuungskraft ein und ist beim Schwimmunterricht im ersten Halbjahr dabei.

 

2. Sprachförderunterricht

In diesem Schuljahr bieten Frau Ihmels und Frau Igelmann-Stoyke eine Förderung für SchülerInnen nichtdeutscher Herkunft unserer Schule sowie den vorschulischen Sprachförderunterricht zur Sicherung und Festigung des Wortschatzes hier in der Schule an.

 

3. Schulwegsicherung

Achten Sie bitte auf verkehrsgerechtes Verhalten Ihres Kindes und machen Sie es auf die Gefahrenpunkte seines Schulweges aufmerksam, indem Sie mit ihm den Schulweg mehrfach abgehen oder es begleiten.

Falls Ihr Kind mit dem Fahrrad zur Schule kommt:

  • Das Fahrrad muss verkehrssicher sein – bitte überprüfen!
  • Den Schutzhelm nicht vergessen!

 

4. Schulvorstand

Seit 2007 werden in Niedersachsen die Schulen eigenverantwortlich geführt. Ein wichtiges Organ ist deshalb der Schulvorstand. Dieses Gremium bestimmt die Geschicke unserer Schule – auch die Eltern tragen also Verantwortung.

Nach den Bestimmungen des Schulgesetztes sind für den Schulvorstand alle Erziehungsberechtigten wählbar.

Im Schulvorstand müssen Stellen neu besetzt werden: zwei Mitglieder und zwei Vertreter.

 

Deshalb wende ich mich an Sie:

Ich bitte alle interessierten Eltern, die nicht von der Klasse als Elternvertreter gewählt wurden, ihre

Kandidatur bis zum 06. September 2016 schriftlich in der Schule

anzumelden. Sie werden dann zur Schulelternratssitzung (07. Septmeber 2016, 20 Uhr) eingeladen und

können sich dort vorstellen.

Der Schulelternrat ist das Wahlgremium, das die künftigen Elternvertreter im Schulvorstand bestimmt.

 

Sollten Sie Fragen zum Schulvorstand haben, können Ihnen diese unter www.nibis.de beantwortet werden.